Stadtfuehrer Bergen Tipps

Wer könnte bessere Tipps für Bergen geben als diejenigen, die ihr tägliches Brot damit verdienen – Bergens Stadtführer?

Nachdem ich hier schon sowohl die größten Sehenswürdigkeiten als auch meine persönlichen Insidertipps für Bergen vorgestellt habe, habe ich mich genau das gefragt.

Die Antwort ist klar: Niemand!

Also habe ich die echten Bergen-Experten gefragt, professionelle Stadtführer am Tor zu den Fjorden: Was sind eure Lieblingsplätze in Bergen? Herausgekommen sind vier großartige Tipps von Leuten, die es nun wirklich wissen müssen.

Die Lieblingsplätze der Stadtführer in Bergen

Bergen City Guide Martin: Escape Bryggen!

Martin kommt aus Deutschland, lebt seit sieben Jahren in Norwegen und seit sechs Jahren in Bergen. Er arbeitet als professioneller Stadtführer und bietet nahezu täglich Touren auf Deutsch und Englisch durch Bergen an. Sein Tipp für Reisende: „Die Escape Rooms im Hafenviertel Bryggen sind echt einmalig!“.

Das Spielprinzip eines Escape Rooms: Eine Gruppe lässt sich in einem Raum einschließen und muss dann ausbrechen – was nur klappt, wenn sie auf dem Weg nach draußen verschiedene Rätsel löst. In den letzten Jahren haben sich Escape Rooms zu einem echten Trend entwickelt und es gibt sie weltweit in vielen Großstädten.

„Aber wo hat man schon einen Escape Room mitten im Herzen einer Weltkulturstätte?“, sagt Stadtführer Martin. Richtig: Nirgends! Insofern sind diese Escape Rooms wirklich weltweit einmalig! „Eine schöne Aktivität, gerade wenn es ausnahmsweise mal regnet“, fügt Martin mit einem Augenzwinkern hinzu.

Hier findest du Infos zu Escape Bryggen. Mehr Tipps für Bergen gibt Martin in seinen Stadtführungen, die du hier buchen kannst, oder bei Instagram.

Stadtführerin Emma: Fjellveien!

Der Berg Fløyen mit seiner Aussichtsplattform ist sicher ein „Must-See“ in Bergen und ein Besuch lohnt sich definitiv. „Allerdings sind dort meistens echt viele Touristen unterwegs“, sagt Emma. Die geborene Australierin arbeitet seit 2015 als Stadtführerin in Bergen und hat eine Alternative parat: „Fjellveien!“

Der kleine Weg führt über fünf Kilometer über die Hügel entlang des Stadtzentrums und „wenn man ihn komplett geht, bietet er einem tolle Aussichten über das Stadtzentrum und die Vororte, aber auch auf Wald und natürlich die Fjorde“, schwärmt sie.

Ganz menschenleer ist es hier natürlich auch nicht: „Die Locals lieben den Fjellveien!“ Kürzlich fand eine Umfrage heraus, dass 40% der Bergenser mindestens einmal auf der Wander- und Jogginstrecke unterwegs sind, berichtet Emma und fügt hinzu: „Und das beste am Fjellveien: Er ist komplett flach, keine Steigungen!“. Und so etwas findet man wirklich selten in Bergen.

Den genauen Verlauf des Fjellveien findest du in der Fjordwelten-Bergenkarte. Mehr über Emma und ihre Stadtführungen gibt es auf ihrem Blog und auf ihrem tollen Instagramkanal IloveBergen.

Segway Guide Regina: Das Fischereimuseum!

Regina führt als Guide Touristen per Segway zu Bergens Highlights und Sehenswürdigkeiten. Einer ihrer Lieblingsplätze ist das Fiskerimuseet (Fischereimuseum): „Das Museum zeigt eine tolle Mischung aus allem, was bei uns auf dem Wasser passiert und gibt einen Einblick in die Geschichte unserer Fischerei“.

Allein das geschichtsträchtige Gebäude, in dem sich das Museum befindet, hat ihr es angetan: „Es ragt auf Stelzen aus dem Wasser und strahlt einfach Charme, Wärme und Gastfreundschaft aus.“

Außerdem steht es in einer so schönen Umgebung, dass sich ein Besuch selbst dann lohnt, wenn man keine Zeit für das Museum selber hat – oder es wie Regina schon kennt: „Ich kaufe mir hier gerne was zu essen und genieße es, direkt am Wasser zu sitzen und auf den Museumshafen zu blicken“.

Wer mag kann sich im Museum dann auch noch ein historisches Ruderboot aus Holz ausleihen und auf das Wasser herauspaddeln – „das ist einfach mein Lieblingsplatz zum Chillen in Bergen“, schwärmt Regina.

Hier gibt´s einen Überblick über das Fiskerimuseet. Weitere Lieblingsplätze verrät Regina auf ihren Stadtführungen durch Bergen per Segway, über die du hier mehr erfährst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Okay.

*