Die besten Design- und Boutique Hotels in Fjordnorwegen

Zugegeben: Die besten Hotels in Norwegen sind nicht gerade billig. Die meisten Norwegen-Urlauber werden es ähnlich machen, wie ich und in Norwegen hauptsächlich in anderen Unterkünften zu übernachten – in Ferienhäusern, auf Campingplätzen oder in Hostels.

Ab und an gönne ich mir aber schon auch mal ein Hotel mit ein bisschen mehr Luxus. Meistens nur für ein oder zwei Nächte bei einem Kurztrip, als Auftakt zu einer Reise oder krönender Abschluss ganz am Ende.

Oder ich nehme so ein Luxushotel sozusagen als ein Highlight meiner Reise, ohne dort wirklich zu übernachten: Ich gehe in den Wellnessbereich, gönne mir einen Abend an der schicken Hotelbar oder gehe im Hotelrestaurant mit meiner Freundin fein essen.

Besonders lohnt sich das oft in den vielen, oft kleinen Design- oder Boutique-Hotels in Norwegen. Dort legt man besonderen Wert darauf, ein Ambiente zu bieten, das schon für sich genommen ein Erlebnis ist.

Die Zimmer und Suites sind meist unterschiedlich designed und man sieht ihnen genau wie den Restaurants, Bars und der Lobby an, dass sich bei der Planung kreative Innenarchitekten austoben durften.

Oft stehen diese Hotels an außergewöhnlichen Orten und haben eine spannende Geschichte. Die Besitzer sind keine gesichtslosen Investoren, sondern Hoteliers, die ihren Beruf lieben und sich mit dem Hotel vielleicht einen Lebenstraum erfüllt haben.

Die 8 besten Design- und Boutique Hotels in Fjordnorwegen

Design und Boutique Hotels in Fjordnorwegen - Storfjord Hotel
Foto: Margaret de Lange, Storfjord Hotel

Falls du dir bei deiner Norwegenreise auch mal eine besondere Unterkunft gönnen möchtest, bist du hier richtig. Ich stelle dir meine 8 Empfehlungen für Hotels in Norwegen vor, die du so nirgendwo ein zweites Mal findest.

Nicht alle von ihnen sind echte Luxushotels, aber alle sind spannend designed und haben auf jeden Fall einen gehobenen Standard.

Vorab noch der Ehrlichkeit halber: Nicht alle dieser Hoteltipps habe ich selber getestet. Einige sind mir bislang nur empfohlen worden oder sind aus einem anderen Grund auf meiner Liste “Hotels, in denen ich gerne mal übernachten würde” gelandet.

Dafür kann ich aber auch ehrlich sagen: Niemand hat mich dafür bezahlt oder mich kostenlos übernachten lassen oder sonst wie beeinflusst, um auf dieser Liste aufzutauchen – alle Tipps sind einfach mein persönlicher Geschmack.

Und ein Spartipp noch: Wenn man sich schon so etwas gönnt, sollte man nicht mehr ausgeben als nötig und unbedingt Preise vergleichen! Ich wundere mich immer wieder, wie groß die Preisunterschiede sind, je nachdem, wo man bucht.

Ich habe deshalb jeweils die offizielle Hotelwebsite und zwei Buchungsportale verlinkt, die ich gerne benutze. Wenn es denn möglich war: Einige Hotels wollen genau diese Preisunterschiede nicht und sind deshalb in solchen Portalen nicht vertreten.

Passend zum Thema:

Lies meine anderen Tipps für die richtige Unterkunft in Norwegen für dich.

Noch ein bisschen extravaganter und in allen Preisklassen ab 57 Euro: Miete dir deine eigene Insel in Norwegen!

Du planst deine Reise nach Norwegen? Meine Packliste kann dir vielleicht helfen – und hier findest du die beste Kreditkarte für deinen Urlaub.

Stylisch: Die besten Hotels in Bergen

Opus XVI

Mitten im Zentrum Bergens befindet sich das Opus XVI – ein luxuriöses Hotel, das ganz im Zeichen von Edvard Grieg steht. Nachfahren des Bergenser Pianisten und Komponisten betreiben das Boutiquehotel, um an Griegs Erbe zu erinnern.

So ist das Hotel nicht nur nach seinem berühmtesten Werk, dem A-Moll-Konzert Opus 16, benannt: Eine Dauerausstellung widmet sich der Entstehung des Werkes, manchmal dient das Hotel als Venue für Konzerte. Eine weitere Ausstellung im Hotel präsentiert zeitgenössische Künstler aus Bergen.

Außerdem gibt es ein hochklassiges Restaurant und eine schicke Hotelbar.

Das Opus XVI befindet sich in einem prächtigen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert mit viel Marmor und Stuck und wurde erst 2018 eröffnet. Die Suites und Hotelzimmer sind alle individuell und gleichzeitig klassisch und modern designed.

Det Hanseatiske Hotel

Wohl unschlagbar ist die Lage des Hanseatiske Hotel: Direkt neben dem Hansemuseum gelegen ist es ein Teil des Weltkulturerbes Bryggen direkt am Bergenser Hafen. Zentraler kann man in Bergen nicht wohnen – und viel stilvoller geht es auch nicht.

Det Hanseatiske Hotel befindet sich in einem Gebäude aus dem 16. Jahrhundert: Dunkle Holzwände, antike Möbel und Badewannen – hier taucht man ein in die Zeit, als hanseatische Kaufleute aus Norddeutschland Bergen zu dem kulturellen Zentrum an den Fjorden machten, das es auch heute noch ist.

Zum Hotel gehören mehrere Restaurants, darunter die Finnegårdsstuene, die gehobene Küche in einem Ambiente aus dem 17. Jahrhundert anbietet.

Hotel Norge by Scandic

Das Hotel Norge ist eines der Aushängeschilder der Hotelkette Scandic, das in ganz Norwegen Hotels betreibt und liegt ebenfalls im Citycenter Bergens.

Es hat an diesem Standort eine große Tradition, wurde aber 2018 komplett renoviert. Die Architekten achteten dabei besonders darauf, moderne und typisch skandinavische Designelemente unterzubringen.

Im Hotel Norge gibt es mehrere, unterschiedlich gestaltete Bars und Restaurants. Einen besonders guten Ruf hat das Restaurant Nova.

Dessen Chef Ørjan Johannessen hat in denen vergangenen Jahren weltweit Preise abgeräumt hat und kombiniert im Hotel Norge westnorwegische Zutaten mit internationalen Kochtechniken.

Klein und fein: Boutiquehotels in Bergens Umland

29|2 Aurland

Das 29|2 in Aurland ist ein ehemaliger Bauernhof, der etwas oberhalb des Aurlandsfjords am Fluss Aurlandselvi liegt. Schon seit Generationen kommen hier Angler unter, die im Fluss Lachse und Forellen fangen.

Mittlerweile hat sich das 29|2 aber zu einer kleinen, aber sehr stylischen und auch luxuriösen Unterkunft entwickelt. Insgesamt gibt es 3 Suites und 7 Doppelzimmer, die alle passend zur Lage und zum ländlichen Ambiente individuell und traditionell fjord-norwegisch gestaltet sind.

Die ehemalige Räucherkammer des Bauernhofs dient heute als gemütliche Stube zum entspannen tagsüber und am Abend nach dem Saunieren. Morgens gibt es hier Frühstück mit Zutaten, die alle aus der direkten Umgebung stammen.

Store Ringheim Hotel

Auch das Store Ringheim ist ein ehemaliges Bauernhaus. Es liegt im Bergstädtchen Voss auf halbem Weg zwischen Hardangerfjord und Sognefjord – strategisch günstig für Entdeckungsreisen in Fjordnorwegen.

Bauernhaus und Stall wurden liebevoll restauriert, ohne das historische Flair der Gebäude zu zerstören.

Alle 15 Hotelzimmer sind individuell gestaltet: Wände aus dicken Holzbalken verströmen den Duft von Geschichte und man ist umgeben von jahrhundertealten, aufwendig verzierten Möbeln.

Im Restaurant des Store Ringheim Hotels werden typisch norwegische Gerichte mit lokalen Zutaten serviert. Eine Auswahl dieser Zutaten kann man im Hofladen kaufen, und sich so ein Stück Fjordnorwegen mit nach Hause nehmen.

Modern und mit Aussicht: Designhotels in und um Ålesund

Hotel Brosundet

Das Brosundet Hotel liegt in einem historischen Speicherhaus direkt am Hafen von Ålesund und mitten im Zentrum der Stadt. Die Lage – mit Meerblick – könnte also besser nicht sein.

Der Style des Brosundet wird schon in der großen Lobby klar: Moderne und gemütliche Sessel stehen hier auf einem Dielenboden vor einem riesigen, offenen Kamin – und unter dicken Holzbalken.

Das Restaurant “Maki” des Hotels gehört zu den besten, die man in Ålesund finden kann und ist vor allem bekannt – passend zur Lage am Hafen – für seine Fischgerichte.

Im Hotel gibt es eine Sauna und extrem unterschiedliche Zimmerangebote: Vom normalen Doppelzimmer über Familienapartments und riesige Suites bis hin zu einem Gästehaus auf einer benachbarten Insel und einem Mini-Zimmer in einem Leuchtturm gibt es so ziemlich alles, worauf man Lust haben könnte.

Juvet Landscape Hotel

Das Juvet Landskapshotell ist eine der größten architektonischen Perlen Norwegens. Errichtet am Rande des Reinheimen (deutsch: “Heimat der Rentiere”) Nationalparks versuchten die Architekten, das Hotel so in die Landschaft zu integrieren, dass es sich in die umliegende Natur integriert.

Das Juvet Hotel besteht aus mehreren, kleinen Holzhäusern mit teilweise komplett verglasten Wänden.

Durch die blickt man schon beim Aufstehen oder beim Frühstück über den Nationalpark und den wilden Fluss Valldøla mit seinem türkis schimmernden Wasser und dem Gudbrandsjuvet-Wasserfall.

Die neun Hotelzimmer sind eigentlich für sich stehende, kleine Bungalows. In ihnen fühlt man sich dank des extrem minimalistischen Designs, als würde man mit seinem Zelt im Nationalpark übernachten.

Nur der Komfort ist deutlich höher: Zum Landschaftshotel gehört ein eigenes Spa mit Dampfbad und Outdoor Hot Tub, gespeist wird edel im Speisesaal in der ehemaligen Wassermühle nebenan.

Storfjord Hotel

Historische Holzgebäude mit grasbewachsenen Dächern und einem spektakulären Ausblick über den Fjord und die Sunnmøre Alpen – willkommen im Storfjord Hotel!

Die Architekten tobten sich hier am Spagat zwischen norwegischer Tradition und internationaler Moderne aus und schafften es, moderne Designermöbel mit schweren Holzbalken, Schaffellen und Kaminen zu kombinieren.

Zum Storfjord Hotel gehört ein großer Wellnessbereich mit Sauna und Outdoor Jacuzzi am Waldrand und Massageangebot.

Im Restaurant ist man stolz auf die verarbeiteten lokalen Rohstoffe. Besonders einzigartig ist  das riesige Käseangebot von Bauern aus der Umgebung und das selbstgebraute Bier – dem “Storfjordbrygg”.

… und ein Hoteltipp für Trondheim

Scandic Nideleven

Mitten in der City Trondheims direkt an der Flussmündung des Nidelva liegt das moderne Gebäude des Candic Nidelven Hotels. Damit sind der Hauptbahnhof und die großen Sehenswürdigkeiten von Trondheim, allen voran der berühmte Nidarosdom, schnell zu Fuß zu erreichen.

Höchstwahrscheinlich bricht man zu diesen Stadtspaziergängen sehr gut gestärkt nach einem extrem reichhaltigen Frühstück an: Das Scandic Nidelven ist Seriengewinner des Twining-Best-Breakfast-Preises – für Hoteliers die inoffizielle norwegische Meisterschaft in der Kategorie “Frühstück”.

Von vielen Zimmern aus hat man Fluss- und Cityblick, es gibt ein großes und gut ausgestattetes Fitnessstudio und auch das Restaurant Nidelven und die Hotelbar “Broen” müssen sich vor den Besten des Landes nicht verstecken.

Welches dieser Hotels ist dein Favorit? Hast du noch Tipps für außergewöhnliche Unterkünfte in Fjordnorwegen? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Design und Boutique Hotels in Fjordnorwegen

Newsletter bestellen!

Bestelle jetzt meinen Fjordwelten-Newsletter und erhalte alle 14 Tage einen neuen Grund, warum Norwegen das schönste Land der Welt ist. Außerdem bekommst du von mir kostenlos:

  • eBook: "10 Dinge, die ich gerne vor meiner ersten Fjordreise gewusst hätte
  • Spezielle Packlisten für verschiedene Reisetypen als PDF zum Ausdrucken und Abhaken

Titelbild: Per Eide, Juvet Landskapshotell

Total
121
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Okay.

*